Vorherige Seite

title-image

Bauzeichner (m/w/d)

Im Überblick

Räume, Gebäude, Häuser… Skizzen, Zeichnungen, Pläne – als Bauzeichner verbindest du zwei Welten miteinander. Gezeichnet wird am Computer und oft mithilfe von 3D-Programmen, denn du erstellst maßstabsgetreue Zeichnungen und Pläne von Neu- oder Bestandsbauten, im Auftrag von Architekten oder für kommunale Verwaltungen.

Im Überblick

Räume, Gebäude, Häuser… Skizzen, Zeichnungen, Pläne – als Bauzeichner verbindest du zwei Welten miteinander. Gezeichnet wird am Computer und oft mithilfe von 3D-Programmen, denn du erstellst maßstabsgetreue Zeichnungen und Pläne von Neu- oder Bestandsbauten, im Auftrag von Architekten oder für kommunale Verwaltungen.

Worum geht´s?

Bauzeichner sind für die Umsetzung der Entwurfsskizzen und Vorlagen von Architekten oder Bauingenieuren zuständig. Sie erstellen Zeichnungen und Pläne maßstabgetreu, mit Bleistift, Tuschefüller, Schablonen oder digital mithilfe eines 3D-Programms. Zusätzlich berechnen sie anhand ihrer maßstabsgetreuen Modelle und Tabellen die benötigten Materialien für die Bauvorhaben. Im weiteren Verlauf begleiten die Bauzeichner die Projekte, indem sie Pläne, Zeichnungen oder Materiallisten ergänzen und verwalten. Die Ausbildung gliedert sich drei Schwerpunkte: Architekturbau, Ingenieurbau sowie Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Der Schwerpunkt Architekturbau umfasst die Anfertigung von Planungsunterlagen zur Baueingabe, aber auch von Ausführungsunterlagen für den Roh- und Ausbau von Gebäuden, einschließlich der Wärme-, Feuchtigkeits- oder Brandschutzeinrichtungen. Im Ingenieurbau werden Rohbauzeichnungen insbesondere für die Schalung und Verstärkung von Brücken oder Industriebauten angefertigt. Im Bereich Tief-, Straßen- und Landschaftsbau lernen die künftigen Bauzeichner, Planungsunterlagen sowie Ausführungszeichnungen für die Ver- und Entsorgung anzufertigen.

Ausbildungsinhalte

  • Techniken des Zeichnens
  • Auswahl und Verwendung von Baustoffen und Bauelementen
  • Mitwirken bei Bauprozessen und Durchführen von Bauarbeiten
  • Bestandsaufnahme und Vermessung
  • rechnergestütztes Zeichnen
  • Konstruieren von Bauteilen
  • qualitätssichernde Maßnahmen, Kundenorientierung
  • Erstellen von Plänen und Zeichnungen, fachspezifische Berechnungen
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Organisation und Kommunikation, Arbeitsabläufe
  • Zusammenarbeit mit Behörden und anderen am Bau Beteiligten
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken

TEXT Katharina Noß/ Marc Asmuß
FOTO Tim Riediger

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
643 – 850 Euro (1. Jahr)
806 – 1.200 Euro (2. Jahr)
967 – 1.475 Euro (3. Jahr)
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Büro und Außendienst

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du bist technisch versiert und arbeitest gerne am Computer.

req icon

Du kannst zeichnen und bringst räumliches Vorstellungsvermögen mit.

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Du interessierst dich für Technik, Mathe und Physik.

Perspektiven

perspectives icon

Techniker

Fachrichtung Bautechnik

perspectives icon

Meister

Bauzeichnermeister (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Architektur oder Bauingenieurwesen

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung