Vorherige Seite

title-image

Elektroniker für Geräte und Systeme
(m/w/d)

Im Überblick

Dir ist bewusst, dass es kaum noch einen Raum ohne elektrische Geräte gibt? Du würdest gern wissen, wer dafür sorgt, dass technische Geräte zum Beispiel im Haushalt, in Krankenhäusern, Flugzeugen, Industrieanlagen reibungslos funktionieren? Wenn du dich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme entscheidest, wirst du es bald selbst herausfinden.

Im Überblick

Dir ist bewusst, dass es kaum noch einen Raum ohne elektrische Geräte gibt? Du würdest gern wissen, wer dafür sorgt, dass technische Geräte zum Beispiel im Haushalt, in Krankenhäusern, Flugzeugen, Industrieanlagen reibungslos funktionieren? Wenn du dich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme entscheidest, wirst du es bald selbst herausfinden.

Worum geht´s?

Elektroniker für Geräte und Systeme sind echte Allrounder. Sie können mit jedem Gerät umgehen, erstellen unterschiedliche Komponenten und setzen diese ein. Manchmal reicht das einfache Austauschen einer Komponente jedoch nicht, um das Gerät wieder funktionsfähig zu machen. Elektroniker für Geräte und Systeme sind deshalb auch in der Lage zu programmieren. Sie installieren notwendige Programme und warten die Systeme, um Fehler ausfindig zu machen und zu beheben.
Nicht selten müssen die Spezialisten für elektronische Geräte und Systeme Fingerspitzengefühl beweisen. Sie arbeiten mit Kleinstteilen und müssen deshalb des Öfteren zu Pinzetten und Spezialzangen greifen, um ihre Arbeit verrichten zu können. In der dualen Ausbildung lernen sie darüber hinaus das Montieren von Komponenten und das Löten, um die Elemente miteinander zu verbinden.

Ausbildungsinhalte

  • Montage und Demontage
  • mechanische Bearbeitung
  • Berechnung und Messung elektrischer Größen
  • Steuerung und Regelungen prüfen und bewerten
  • Beurteilung von Gefahren durch elektrische Geräte, Betriebsmittel und Anlagen
  • Auswahl von Hard- und Softwarekomponenten
  • Schaltungen planen
  • Software installieren und konfigurieren
  • Mess- und Prüfverfahren
  • Geräte und Systeme warten und instandsetzen
  • Leitungen und Komponenten verbinden
  • elektrische Installationen planen
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • betriebliche und technische Kommunikation
  • Planung und Organisation der Arbeit, Bewertung der Arbeitsergebnisse

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre
Ausbildungsvergütung
980 – 1.050 (1. Jahr)
1.030 – 1.100 (2. Jahr)
1.100 – 1.200 (3. Jahr)
1.140 – 1.265 (4. Jahr)

Arbeitszeit
werktags, Wochenend- und Bereitschaftsdienst möglich
Arbeitsbereiche
Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Fahrzeugelektronik
Betriebe der Mess- und Regeltechnik
Unternehmen, die elektronische Systeme, Geräte oder Komponenten herstellen, montieren und warten

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Du löst gern technische Probleme.

req icon

Du bist geschickt und besitzt Fingerspitzengefühl.

req icon

Du hast gern direkten Kundenkontakt und möchtest Menschen beraten.

Perspektiven

perspectives icon

Meister

Industriemeister (m/w/d) Elektrotechnik

perspectives icon

Studium

Automatisierung oder Mechatronik

perspectives icon

Selbständigkeit

Berufliche Selbständigkeit

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung