Vorherige Seite

title-image

Maler und Lackierer (m/w/d)

Im Überblick

Schon im Kunstunterricht hast du gern ganze Blätter bemalt und du warst immer traurig, wenn du dein Deckweiß nicht benutzen durftest? Es kribbelt in deinen Fingern und du würdest deine eigenen vier Wände am liebsten jede Woche in einer neuen Farbe streichen? Der kleinste Fleck an der Wand kann der Auftakt für eine Komplettrenovierung sein? Dann solltest du über eine Karriere als Maler und Lackierer nachdenken!

Im Überblick

Schon im Kunstunterricht hast du gern ganze Blätter bemalt und du warst immer traurig, wenn du dein Deckweiß nicht benutzen durftest? Es kribbelt in deinen Fingern und du würdest deine eigenen vier Wände am liebsten jede Woche in einer neuen Farbe streichen? Der kleinste Fleck an der Wand kann der Auftakt für eine Komplettrenovierung sein? Dann solltest du über eine Karriere als Maler und Lackierer nachdenken!

Worum geht´s?

Maler und Lackierer schwingen täglich den Pinsel und beweisen viel Geschick. Neben der Erneuerung und Gestaltung von Fassaden und der dekorativen Gestaltung gehören auch der Bauten- und Korrosionsschutz zu ihren Aufgaben, um Wände, Decken und Böden vor Rost, Witterung und auch vor Bränden zu schützen. Darüber hinaus sind Maler und Lackierer bei Kirchenmalerei und Denkmalpflege gefragt.
Während der dualen Ausbildung wählen Maler und Lackierer nicht nur aus den drei Fachbereichen „Gestaltung und Instandhaltung“, „Bauten- und Korrosionsschutz“ oder „Kirchenmalerei und Denkmalpflege“ aus, sie lernen auch verschiedene Arbeitstechniken, Materialien, Farben und Bausubstanzen kennen. Maler und Lackierer streichen nicht nur die Wände weiß, sie sind wahre Künstler. Aufwändige Wisch- und Graffititechnik können ebenfalls Bestandteil ihrer Arbeit sein.

Ausbildungsinhalte

  • Kundenorientierung und -beratung
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
  • Durchführen von Qualitätssichernden Maßnahmen

Fachbereich Gestaltung und Instandhaltung:

  • Entwerfen und Ausführen von Gestaltungsarbeiten
  • Herstellen von Beschriftungen und Kommunikationsmitteln
  • Durchführung von Maßnahmen zum Holz- und Bautenschutz
  • Durchführen von Energiesparmaßnahmen und Montagearbeiten

Fachrichtung Bauten- und Korrosionsschutz:

  • Einrichten von Baustellen
  • Bedienung und Instandhaltung von Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Instandhaltung und Instandsetzung von Bauwerken und Anlagen
  • Durchführung von Korrosionsschutzmaßnahmen
  • Schutz und Instandsetzung von Bauwerken und Bauteilen aus Beton

Fachrichtung Kirchenmalerei und Denkmalpflege:

  • Herstellung von Werk- und Beschichtungsstoffen nach historischen Rezepturen
  • Ausführung von historischen und gestalterischen Arbeitstechniken
  • Instandsetzung im Rahmen der Denkmalpflege
  • Reproduktion und Rekonstruktion nach historischen Vorlagen

TEXT Christian Dorbandt
FOTO Sebastian Weimar

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
515 – 650 Euro (1. Jahr)
610 – 715 Euro (2. Jahr)
695 – 880 Euro (3. Jahr)
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Innen- und Außenbereich

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du bist kreativ und hast Freude am Gestalten.

req icon

Du besitzt handwerkliches Geschick und kannst gut mit Werkzeugen umgehen.

req icon

Du besitzt ein gutes Auge für Formen und Farben und einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik.

req icon

Du bist schwindelfrei.

req icon

Du bist körperlich fit und belastbar.

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

Perspektiven

perspectives icon

Fachwirt

Technischer Fachwirt (m/w/d)

perspectives icon

Techniker

Fachrichtung Farb- und Lacktechnik (m/w/d)

perspectives icon

Meister

Malermeister (m/w/d)

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung