Vorherige Seite

title-image

Architektur

Im Überblick

Ob Bauklötze oder Baumhaus – entworfen und gebaut hast du schon immer gerne? Dann ist der duale Studiengang Architektur womöglich genau richtig für dich. Gestalten und Entwerfen stehen im Mittelpunkt dieses Studiums und bieten dir jede Menge Raum für deine kreativen Visionen. Mit der Kombination aus Praxis und theoretischem Wissen aus Bereichen wie Bauphysik, Konstruktion oder energetischer Gebäudesanierung bist du bestens auf die spannenden Aufgaben eines Architekten vorbereitet.

Im Überblick

Ob Bauklötze oder Baumhaus – entworfen und gebaut hast du schon immer gerne? Dann ist der duale Studiengang Architektur womöglich genau richtig für dich. Gestalten und Entwerfen stehen im Mittelpunkt dieses Studiums und bieten dir jede Menge Raum für deine kreativen Visionen. Mit der Kombination aus Praxis und theoretischem Wissen aus Bereichen wie Bauphysik, Konstruktion oder energetischer Gebäudesanierung bist du bestens auf die spannenden Aufgaben eines Architekten vorbereitet.

Worum geht´s?

Das duale Studium Architektur zeichnet sich durch viele Praxisphasen aus und fokussiert das Gestalten und Entwerfen von Gebäuden, aber auch Umbau, Sanierung, Denkmalpflege oder Stadtplanung können zu den Kompetenzen gehören. Der Großteil der Studieninhalte kommt aus den Bereichen Architektur und Bauwesen. Gerade in den ersten Semestern ist das duale Studium sehr mathematik- und physiklastig. Im späteren Studienverlauf ermöglichen Wahlpflichtmodule die individuelle Ausrichtung. Die genauen Inhalte können je nach Hochschule variieren und hängen davon ab, ob es sich um ein praxisintegrierendes oder ausbildungsintegrierendes Studium handelt. In der ausbildungsintegrierenden Variante wird neben dem Bachelorabschluss auch noch ein anerkannter Berufsabschluss erworben. Je nach Studienmodell ist man die gesamte Studienzeit oder nur blockweise im Partnerbetrieb. Zudem gibt es auch die Möglichkeit des berufsbegleitenden Teilzeitstudiums, mit dem eine längere Regelstudienzeit einhergeht.

Meist ist die Bewerbung bei einem Unternehmen, das auf der Suche nach einem dualen Architektur-Studierenden ist, der erste Schritt. Entsprechende Kooperationspartner finden sich auf den Hochschulseiten. Neben guten Noten sollten Interesse an Technik und Naturwissenschaften sowie Begeisterung für Bauwerke, handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen und eine sorgfältige Arbeitsweise vorhanden sein.

Ausbildungsinhalte

  • Darstellen und Gestalten
  • Entwerfen und Gebäudelehre
  • Freihandzeichnen und Modellbau
  • Konstruktion, Tragwerkslehre und Baustofflehre
  • Computer Aided Design
  • Bauphysik und Technischer Ausbau
  • Bau- und Kunstgeschichte
  • Architekturtheorie und Denkmalpflege
  • Stadtplanung und Städtebau
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Baubetriebslehre
  • Energetische Gebäudesanierung und Bauschäden
  • Bauaufnahme und Vermessung
  • Öffentliches Baurecht
  • Kosten- und Terminplanung

TEXT Kristina Krijom
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Fachgebundene oder Allgemeine Hochschulreife
Ausbildungsdauer
4 – 5 Jahre
Vergütung
Die Vergütung wird vom Kooperationsunternehmen festgelegt.
Studienabschluss
Bachelor of Arts
Arbeitsbereiche
Architekturbüro
Bauverwaltung (öffentlicher Sektor im Allgemeinen)
Städteplanung
Denkmalpflege
Projektentwicklung

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Zu deinen Lieblingsfächern gehören Mathe, Physik und Chemie.

req icon

Du bist kreativ und hast Freude am Gestalten.

req icon

Dich zeichnet eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise aus.

req icon

Du verfügst über eine gute Auffassungsgabe.

Perspektiven

perspectives icon

Spezialisierung

Bausachverständigenwesen, Denkmalschutz, Landschaftsarchitektur

perspectives icon

Master

Architektur

perspectives icon

Selbständigkeit

berufliche Selbständigkeit

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung